Vitalpilze bei unerfülltem Kinderwunsch


Leider sind immer mehr Paare von einem unerfüllten Kinderwunsch betroffen... Man liebt sich, die Lebensumstände sind hervorragend und als krönenden Abschluss wünscht man sich nichts sehnlicher als ein eigenes Kind, das diesen Lebenstraum perfekt macht.

Doch leider klappt es nicht bei jedem mit der herbeigesehnten Schwangerschaft. Viele unterschiedliche Faktoren können hierbei eine Rolle spielen und sollten definitiv zuerst von einem Arzt abgeklärt werden. Liegt jedoch keine Erkrankung vor, ist es möglich, dass der Cordyceps unterstützend wirken kann.

 

Der Raupenpilz (Cordyceps sinensis) ist in Asien ein wichtiges Heilmittel bei unerfülltem Kinderwunsch, der in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gerne eingesetzt wird, um Erschöpfungszustände zu verbessern, die Stimmung zu heben oder generell um Energie zu spenden. Schon früher wurde der Pilz empfohlen, wenn es um Probleme mit der Fortpflanzung ging. 

Wissenschaftliche Forschungsarbeiten bestätigen die Cordyceps Wirkung. So nahm in Tierversuchen die Menge des Spermas zu und die Spermien zeigten sich wesentlich beweglicher. Das dürfte auf die enthaltenen Aminosäuren, Vitamine und Spurenelemente – vor allem Zink – zurückzuführen sein.

Bei Frauen sagt man in Asien, dass der Raupenpilz die Produktion von befruchtungsfähigen Eizellen steigert  – ein durchaus erwünschter Effekt bei Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch.

Ein weiterer Grund für ungewollte Kinderlosigkeit ist bei Frauen das polyzystische Ovarialsyndrom. Grundlage ist wohl eine Stoffwechselstörung, häufig in Kombination mit erniedrigten Progesteronwerten. Bei diesen Frauen bleibt der Eisprung aus, so dass eine Schwangerschaft nicht möglich ist.

Dafür kann der Auricularia eingenommen werden, da dieser die Progesteronwerte steigen lassen soll und somit wieder ein Eisprung stattfindet.

Zusätzlich wirkt er blutverdünnend und somit thrombosehemmend, was bei Einnistungsstörungen sehr hilfreich sein kann und bei Patientinnen, die beispielsweise Fehlgeburten aufgrund einer Blutgerinnungsstörung (z.B. Lipoprotein A-Erhöhung) haben. Auch das sollte man mit einem Arzt oder Heilpraktiker abklären lassen.

 

Vitalpilze sind keine Medizin und gelten als Nahrungsergänzungsmittel. 

 

Wie immer sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass man Bio-zertifizierte Ware erwirbt!

Gerne können Sie in unserem Shop oder auch in unserem Online-Shop in Deutschland Bio-Vitalpilze bestellen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die von uns angebotenen Produkte zählen zum Bereich der Lebensmittel oder der Nahrungsergänzungsmittel. Diese gibt es als Kapseln, flüssig, als Pulver oder als Extrakt. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Fragen Sie Ihren Apotheker oder Therapeuten bzw. sprechen Sie die Darreichungsform mit Ihrem Arzt ab. Der Verfasser dieser gegenständlichen Information erklärt hiermit ausdrücklich, dass es sich nicht um eine Produktempfehlung im therapeutischen Sinne, sondern ausschließlich um Informationen handelt.

Die Bildrechte liegen bei der Firma Medela Ltd. & Co. KG. Auf den Teeseiten liegen die Bildrechte teilweise bei der Firma Gräfenhof Tee.

Verantwortlich für Texte und Inhalt: Medela Vital Ltd, 69 Great Hampton Street, Birmingham B18 6 EW, United Kingdom


Medela Vital Ltd. & Co. KG
Wasserburger Straße 131
83071 Stephanskirchen
Deutschland

Tel: 08031-2206282

Fax: 08031-2214413

E-Mail:  info(at)bio-vitalpilze.at